Baustelle_Landhaus_Kirchgasser

Um – und Zubau Landhaus Kirchgasser

Um - und Zubau Landhaus Kirchgasser

Es ist wieder einmal soweit: Wir haben eine Baustelle zu Hause. Das Monat November verbinden viele mit der Farbe grau. Nebel, trübe Stimmung, kalt und nass, und die Tage werden immer kürzer. Auch wir verbinden den November mit der Farbe grau. Der Staub, wenn eine Mauer herausgerissen wird, dafür beste Stimmung, kalt ist höchstens das Bier um drei Uhr, und die Tage werden in dieser Zeit bei uns immer länger. Wir renovieren, erweitern, und erneuern, gerade so viel, dass unsere Stammgäste sich in gewohnter Umgebung wohlfühlen, und wir dennoch immer qualitativ am Stand der Dinge bleiben.

 

Was wurde gebaut?

Im November erfolgte die Betriebsübergabe. Und so entsteht mehr Wohnbereich für die “Juniors” und gleichzeitig mehr Wohnfläche in hoher Qualität für unsere Gäste. Unser Doppelzimmer “Scheichenspitz” wird zum Studio. Eine Wohnküche mit Morgensonne, ein Schlafzimmer mit Ausblick auf unseren Hausberg die “Scheichenspitze” und eine Fensterbank mit Blick auf den Dachstein.

Das Studio “Rötelstein” wird umgebaut zu einem Appartement mit zwei getrennten Schlafzimmern, einer Wohnküche und einer Sitzecke mit einmaligem Blick auf den Dachstein.

Zubau_Landhaus_Kirchgasser

Wie wurde gebaut?

Riegelbau_Landhaus_kirchgasser

Der Zubau entstand in Holzbauweise um möglichst Klimafreundlich zu bauen. Auch das Dämmmaterial ist aus Holz-Weichfaserplatten. Die Riegelbauweise verspricht sehr hohes Wohnklima. Verwirklicht wurde das Projekt durch die Zimmerei Johann Kocher, wobei die Handwerker durch die vielen Winkel all ihre Kenntnisse unter Beweis stellen konnten. Auch alle anderen Gewerke sind durch heimische Firmen vertreten, was ein weiteres Mal aufzeigte, wie talentiert und zuverlässig unsere lokalen Bauarbeiter sind.


Umsonst gebaut?

Wie ist diese Frage zu verstehen? Die meisten werden es ahnen – natürlich nur ironisch. Einige Nachbarn haben nämlich schon erwähnt, es sei ja kaum ein Unterschied zu erkennen. Sozusagen umsonst umgebaut. Also haben wir das Ziel erreicht. Die “jungen” haben übernommen, umgebaut, und es ist fast keine Veränderung zu erkennen. Genauso möchten wir auch die Betriebsphilosophie weiterführen: Etwas anders, aber kaum zu erkennen 😉 

Zubau_landhaus_kirchgasser

Kommentar verfassen