Gulaschsupp’n – Musi mit Hias & Stef

Und ich dachte Gulasch sei was zum Essen? Das war und ist es ja auch, doch ab jetzt erlebt der Name Gulaschsuppe einen unglaublichen Höhepunkt! Es sind keine neuen Gewürze, keine anderen Zutaten, auch wird sie nicht kalt gekocht – die Gulaschsupp’n – Musi macht dem traditionellen Rezept alle Ehre und spielt auf würzige und knackige Art und Weise Walzer zum Mitschwingen, Märsche zum Jauchzen und vor allem feurige Polka. Wenn’s dann so richtig gemütlich wird, also wenn man den Topf schon fast ausgelöffelt hat, beginnt dann die allseits beliebte Schlagerparade! Wie kommt aber die Würze in die Musik? Ist doch klar – Milde bis deftige Witze verfeinern das Aroma 😉

Gulaschsupp’n – Musi hin oder her, wer ist denn eigentlich der Hias & der Stef? Diese Frage sollte nicht länger unbeantwortet bleiben, deshalb klären wir das Ganze gleich auf: Hias – auch bekannt als Matthias, oder besser gesagt Jungwirt der allseits bekannten Sonnenalm und Stef – auch Stefan, der Junior vom Landhaus Kirchgasser spielen mit der Harmonika und der Tuba bis der Kessel kocht!

Nun ja, alles gut und schön, aber Gulaschsupp’n – Musi? Wirklich? Wie kommt man denn auf so einen Namen, gäbe es doch so viele andere leckere Suppen. Backerbsensuppe zum Beispiel; 1. zu lang, 2. die sind so schnell angesoffen…:)

Selbstverständlich spielen wir bei sämtlichen Anlässen wie Firmenkonkurse, Kündigung, oder sogar zum Geburtstag. Wir geben Ihrem Anlass die feine Note!

Das Logo ist ebenfalls schon fertig, für Hörproben rufen Sie uns einfach an unter: +43 664 9945617 oder +43 664 3511277.

Gulaschsupp'n - Musi